Wachstum des Online-Handels- Wo der stationäre Handel punkten kann

Köln, den 25.07.2016: In den letzten Jahren ist der Umsatz des Deutschen Online-Handels jährlich um ca. zehn Milliarden Euro gestiegen. Ein Umsatz von 52 Milliarden Euro im Jahre 2015 und laut Prognosen 73 Milliarden Euro in 2017. Wird dieses Wachstum auf Kosten des stationären Einzelhandels gehen? Der Frage, was der stationäre Handel leisten muss, um erfolgreich zu sein, sind die ServiceRating-Berater durch eine Befra-gung nachgegangen (n=2029).

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Online Kundenspiegel zeigt, wie die die deutschen Bankkunden ticken

Bankenspezialist emotion banking, Partner von ServiceRating, hat mit dem „Onlinekundenspiegel“ die aktuell größte unabhängige deutschlandweite Erhebung unter Bank- und Sparkassen-Kunden durchgeführt. Knapp 30.000 Interviews in 46 deutschen Städten wurden über vier unabhängige Online-Panel Anbieter geführt. Folgende Fragestellungen wurden dabei untersucht:

  • Welche Leistungskomponenten in der Bankbeziehung sind den deutschen Bankkunden wichtig?
  • Wie steht es um die Digitalisierung in den einzelnen Sektoren?
  • Wie unterscheidet sich die Bewertung der Beratungskunden versus Impulskunden?
  • In welchen Leistungsfeldern punkten Direktbanken?
  • Welche Unterschiede gibt es bei Kunden hinsichtlich Geschlecht, Alter, Schulbildung oder Dauer der Kundenbeziehung?
  • Wann werden Institute weiterempfohlen?

Auf www.onlinekundenspiegel.com erfahren Sie, ob und wie Ihr Institut bewertet wurde und erhalten einen ersten Einblick in die Ergebnisse. Wenn Sie lieber lauschen als lesen – Studienherausgeber Dr. Christian Rauscher hat die Fragestellungen der Studie und die wichtigsten Ergebnisse für Sie hier in diesem kurzen Video zusammengefasst

Versicherungsvertrieb lässt Chancen liegen

Köln, den 13.06.2016: Dass die Versicherungswirtschaft aktuell Probleme hat, steht außer Frage. Niedrige Zinsen, schlechter Ruf und auch die Medien meinen es mit den Versicherern nicht gut. Aber auch hausgemachte Probleme können zum schlechten Ruf führen. Die Befragung über den Wettbewerb „TOP SERVICE Deutschland“ hat einen wesentlichen Grund identifiziert: Bereits durch schlechte Kundenorientierung im Vertrieb wird der Grundstein für die Unzufriedenheit der Kunden gelegt.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Großbaustelle Kundenrückmeldung: Großbaustelle Kundenrückmeldung

18.05.2016: Viele Unternehmen haben bereits verstanden, wie wichtig es ist, Kundenrückmeldungen zu bekommen. Doch mit dem Sammeln ist es nicht getan. Ebenso wichtig ist es, daraus zu lernen und angemessen zu reagieren. Das wissen offenbar nur wenige Unternehmen, denn 18% der Kunden sind mit der Reaktion der Unternehmen auf ihre Rückmeldungen unzufrieden. 15% wollen nach Ihrer Rückmeldung die Beziehung zu dem Unternehmen verringern und 8% wollen sogar kündigen.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Beste Kundenorientierung ausgezeichnet – Wettbewerb TOP SERVICE Deutschland 2016

Köln, 29. April 2016. Die Preisträger im Wettbewerb „TOP SERVICE Deutschland 2016“ stehen fest. In feierlichem Rahmen verliehen gestern Abend die Veranstalter, das Beratungsunternehmen ServiceRating, die Universität Mannheim und das Handelsblatt, in der Classic Remise Düsseldorf die Preise an die Sieger. Als Top-3-Unternehmen qualifizierten sich der Gesundheitsdienstleister die azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, sowie das IT-Unternehmen Nexinto und der Apothekenabrechungsservice VSA GmbH.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung.

Automatisierung als Treiber der Kundenorientierung

Köln, 14.04.2016: Wieviel Automatisierung braucht TOP SERVICE in Deutschland? Kunden erwarten einen konstant hohen Service auf allen Kontaktpunkten und Manager setzen auf Automatisierung, um diese Erwartungen zu erfüllen. Doch wie werden Prozesse am besten automatisiert und welche Rolle spielt Automatisierung in Zukunft?

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Digitale Kommunikation mit dem Energieversorger? Ja – aber bitte keine mobilen Apps!

Köln, 21.01.2016. Für Kunden von Energieversorgern bleiben Telefon und E-Mail die wichtigsten Kanäle in der Kommunikation. Den direkten Kundenservice im Kundencenter und per Post wollen zukünftig immer weniger Kunden. Obwohl mobiler Service eine im-mer größere Rolle spielt, können mobile Apps von Energieanbietern bei den Deutschen weniger punkten. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der ServiceRating GmbH.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Kundenorientierung kann gelernt werden

Artikel im Magazin SERVICETODAY zum Expertenworkshop: „Kundenorientierung kann gelernt werden“
Auf Seite 6 der Dezember-Ausgabe der SERVICETODAY finden Sie weitere Informationen.

Empfehlungsmarketing bietet Potential für Unternehmen

Köln, 17.11.2015: Kundenempfehlungen spiegeln Zufriedenheit und Vertrauen wider. Sie sind persönlich, wichtig und für Unternehmen gewinnbringend. Laut einer aktuellen Umfrage von ServiceRating scheint das Empfehlungspotential für einige Kunden sowie Unternehmen jedoch noch nicht vollständig ausgeschöpft. Mit dem entsprechenden Wissen über Empfehlungstreiber kann sich das ändern.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung als PDF-Datei

Kundenorientierung – in die Veränderung kommen

Am Mittwoch, den 4.11.2015 hat ServiceRating gemeinsam mit unserem wissenschaftlichen Partner Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg den Workshop „Der Weg zur Kundenorientierung“ für Kunden und Interessenten des Wettbewerbes „TOP SERVICE Deutschland 2016“ durchgeführt.

Nun bieten wir Interessenten, die nicht am Workshop teilnehmen konnten, die exklusive Möglichkeit mit diesem Whitepaper mehr über den „Weg der Kundenorientierung“ – angefangen beim Top Management Commitment bis hin zur Kundenzufriedenheit – zu erfahren. Das Dokument liefert Ihnen acht Ansatzpunkte für Veränderungen und zeigt auf, warum sich Kundenorientierung langfristig auszahlt.

Lesen Sie hier das Whitepaper als PDF-Datei